Semahat Haktanir

Die Osteopathin D.O. Dipl. GDK-CDS, Kinderosteopathin PDO und diplomierte Physiotherapeutin

Semahat Haktanir ist Geschäftsführerin und Inhaberin der Praxis in Thun. Frau Haktanir wurde am 14. Juni 1953 in Ankara, Türkei geboren und ist seit 1976 in Thun BE wohnhaft.

Mitgliedschaften

SVO-FSO und physioswiss.
Eingetragen im EMindex.

Berufserfahrung

Seit 2015
Selbständige Kinderosteopathin PDO mit eigener Praxis für Osteopathie und Physiotherapie, Thun

Seit 2004
Selbständige Osteopathin D.O. Dipl. GDK-CDS mit eigener Praxis für Osteopathie und Physiotherapie, Thun

1993 – 1995
Gründerin und Cheftherapeutin der Physiotherapieabteilung, Rehabilitations- und Gesundheitszentrum Schönberg Gunten

Seit 1991
Selbständige Dipl. Physiotherapeutin mit eigener Praxis für Physiotherapie, Thun

1987 – 1991
Dipl. Physiotherapeutin, Gemeinschaftspraxis für Physiotherapie mit J.-D. Pourroy, Thun

1982 – 1987
Dipl. Physiotherapeutin, Praxis für Physiotherapie J.-D. Pourroy, Thun

1982 – 1984
Dipl. Physiotherapeutin, Spital Oberdiessbach

1980 – 1981
Dipl. Physiotherapeutin, Praxis für physikalische Therapie R. Rutishauser, Bern

1977 – 1980
Dipl. Physiotherapeutin, Praxis Dr. U. Mosimann, Thun

1976
Dipl. Physiotherapeutin, Physiotherapie- und Rehabilitationszentrum Ankara, Türkei

Ausbildung

November 2009
Erfolgreich bestandene interkantonale Prüfung für Osteopathen in der Schweiz (durchgeführt von der GDK, Schweizerische Konferenz der kantonalen Gesundheitsdirektorinnen und -direktoren)

März 2006
Erwerb des Titels D.O. (Diploma of Osteopathy) Thesis mit dem Titel: Wirksamkeit der osteopathischen Zwerchfellbehandlung im Vergleich mit der posteroanterioren Behandlung Maitland Grad II bei Patienten mit „Low Back Pain“ Niveau Th12-L5; Thesis gemeinsam verfasst mit Miranda Wittwer-Moser

Oktober 2003
Erfolgreicher Abschluss der Osteopathieausbildung mit Zertifikat Abschlussprüfungen SKOM, Schule für klassische osteopathische Medizin, Zurzach (durchgeführt in Zusammenarbeit mit der AFO, Akademie für Osteopathie e.V.): Beinhaltet praktische, mündliche und schriftliche Prüfungen über craniosacrale, parietale, viszerale und thorakale Osteopathie und über Differentialdiagnostik; Ausbildung umfasst insgesamt 1350 Unterrichtsstunden

2001-2002
Osteopathieausbildung (4. und 5. Studienjahr), SKOM, Schule für klassische osteopathische Medizin, Zurzach

1993-1999
Osteopathieausbildung (1. bis 3. Studienjahr), College Sutherland, Ulm, Deutschland

1971-1976
Physiotherapieausbildung, Hochschule für physikalische Therapie und Rehabilitation, Hacettepe Universität, Ankara, Türkei

Weiterbildungskurse Osteopathie

September 2015 (4 Tage)
Pädiatrische Osteopathie 2013–2015 – Ernährung
Jesse De Groodt D.O. (B/CH)

Mai 2015 (4 Tage)
Pädiatrische Osteopathie 2013–2015 – Neurologie, Osteopathie mit behinderten Kindern
Nancy Nunn B.Sc. DPO (GB)

April 2015 (2 Tage)
Pädiatrische Osteopathie 2013–2015 – HNO / Ophthalmologie
Karin Stadler M.Sc. Ost/ M.Sc. P.O. (A)

März 2015 (4 Tage)
Pädiatrische Osteopathie 2013–2015 – Kieferosteopathie
Philip van Caille B.Sc. (CH), Uta Noruschat D.O. (CH)

Januar 2015 (4 Tage)
Pädiatrische Osteopathie 2013–2015 – Orthopädie / Traumatologie, Kind und Sport
Dr. med. Rüdiger Goldenstein PDO (D), Marcus Fröhlich DPO (D)

November 2014 (4 Tage)
Pädiatrische Osteopathie 2013–2015 – Viszerale Osteopathie, Osteopathischer Transfer Urologie
Simon Sidler M.Sc. P.O. (CH), Karin Stadler M.Sc. Ost (A)

September 2014 (4 Tage)
Pädiatrische Osteopathie 2013–2015 – Pneumonologie, Kardiologie, Osteopathischer Transfer
Dr. med. Müller (CH), PD Dr. med. Mladen Pavlovic (CH), Dr. med. Gudrun Wagner D.O. DPO (A)

Juni 2014 (2 Tage)
Pädiatrische Osteopathie 2013–2015 – Immunologie
Prof. Dr. med. Frank Seibold (CH)

Mai 2014 (4 Tage)
Pädiatrische Osteopathie 2013–2015 – Kenntnisskontrolle, Training, Endokrinologie, Osteopathischer Transfer
Anna-Leena Guggisberg D.O. PDO (CH), Rene Zweedijk B.Sc. Ost DPO (NL)

März 2014 (4 Tage)
Pädiatrische Osteopathie 2013–2015 – Psychoemotionale Entwicklung des Kindes, Mutter-Kind Beziehung, Traumaverarbeitung
Dr. med. Terence Dowling (GB/D)

Januar 2014 (4 Tage)
Pädiatrische Osteopathie 2013–2015 – Somatomotorische Entwicklung des Kindes, Das Frühgeborene, das Neugeborene aus der osteopathischen Sicht
Dr. med. Mathias Nelle (CH), Sabine Hansen B.Sc.Ost (D)

Dezember 2013 (2 Tage) Pädiatrische Osteopathie 2013–2015 – Frühkindliche Reflexe, Osteopathischer Befund bei Neugeborenen und Kleinkindern
Marcus Fröhlich D.O. PDO (D)

November 2013 (3 Tage) Pädiatrische Osteopathie 2013–2015 – Geburt
Marie Christine Gassmann (CH), Bruno Conjeaud D.O. (F)

September 2013 (4 Tage)
Pädiatrische Osteopathie 2013–2015 – Schwangerschaft aus der Sicht der Hebamme, Osteopathische Relevanz
Marie Christine Gassmann (CH), Bruno Conjeaud D.O. (F)

August 2013 (4 Tage)
Pädiatrische Osteopathie 2013–2015 – Embryologie
Prof. Dr. Jaap van der Wal (NL)

Juni 2013 (3 Tage) Pädiatrische Osteopathie 2013–2015 – Info, Einführung in die osteopathische Arbeit mit Kindern, Genetik
Francis Parrat D.O. PDO (CH), Anna-Leena Guggisberg D.O. PDO (CH), Prof. Dr. Sabina Gallati (CH)

Oktober 2012 (3 Tage)
Clinical Pain - "The Association of Pain and Somatic Dysfunction (Osteopathic Lesion)" (Acute / Chronic)

September 2011 (4 Tage)
„Silver Bullets“: Bioregulative Medizin in der Osteopathie (Teil 4)

Juni 2011 (4 Tage)
„Silver Bullets“: Bioregulative Medizin in der Osteopathie (Teil 3)

März 2011 (4 Tage)
„Silver Bullets“: Bioregulative Medizin in der Osteopathie (Teil 2)

November 2010 (4 Tage)
„Silver Bullets“: Bioregulative Medizin in der Osteopathie (Teil 1)

Mai 2010 (4 Tage)
Osteopathie und CMD

September 2009 (2 Tage)
Vorbereitungskurse für die Interkantonale Prüfung, Herz- und Lungenkrankheiten

Juni 2009 (2 Tage)
Vorbereitungskurse für die Interkantonale Prüfung, Abdominale Erkrankungen

Mai 2009 (2 Tage)
Vorbereitungskurse für die Interkantonale Prüfung, Neurologie

Februar 2009 (2 Tage)
Vorbereitungskurse für die Interkantonale Prüfung, Osteoartikuläre Erkrankungen

Juni 2008 (3 Tage)
Vorbereitungskurse für die Interkantonale Prüfung, Seminar für Psychiatrie/Chirurgie

März 2008 (2 Tage)
Vorbereitungskurse für die Interkantonale Prüfung, Seminar für Gynäkologie

Mai 2007 (3 Tage)
Internationales Osteopathie Symposium 2007, Thema: Konzept der qualitativen viszeralen Osteopathie

April 2007 (3 Tage)
Osteopathie und funktionelle Medizin bei Störungen des Verdauungssystems (Kurs Teil 2)

März 2007 (3 Tage)
Osteopathie und funktionelle Medizin bei Störungen des Verdauungssystems (Kurs Teil 1)

Januar 2006 (3 Tage)
Osteopathie und funktionelle Medizin bei Störungen des hormonellen und urogenitalen Systems (Kurs Teil 2)

November 2005 (3 Tage)
Osteopathie und funktionelle Medizin bei Störungen des hormonellen und urogenitalen Systems (Kurs Teil 1)

November 2004 (3 Tage)
Osteopathie und funktionelle Medizin bei Kopfschmerzen (Kurs Teil 2)

Oktober 2004 (3 Tage)
Osteopathie und funktionelle Medizin bei Kopfschmerzen (Kurs Teil 1)

Mai 2004 (2 Tage)
Wissenschaftliche Arbeiten in der Osteopathie

März 2004 (2 Tage)
Symposium: Gefässmechanik in Theorie und Praxis

Dezember 2003 (3 Tage)
Einschätzung und Behandlung der Ursachen von myofaszialer Dysfunktion

November 2000 (1 Tag)
Tense-Ease-Ease, Techniken für die HWS

Fortbildungskurse

September bis November 2011
Ausbildungszyklus „Orthomolekulare Medizin / Ernährung“: ebi-pharm, Olten

März 2011
Kursserie Physiotherapie & Ernährung, Themenkurs 6 „Sport & Ernährung“: physioswiss, Bern

März 2011
Kursserie Physiotherapie & Ernährung, Themenkurs 5 „Onkologie & Mangelernährung“: physioswiss, Bern

März 2011
Kursserie Physiotherapie & Ernährung, Themenkurs 4 „Rheumatische Erkrankungen und Osteoporose“: physioswiss, Bern

März 2011
Kursserie Physiotherapie & Ernährung, Themenkurs 3 „Koronare Erkrankungen“: physioswiss, Bern

März 2011
Kursserie Physiotherapie & Ernährung, Themenkurs 2 „Diabetes mellitus“: physioswiss, Bern

März 2011
Kursserie Physiotherapie & Ernährung, Themenkurs 1 „Adipostas & Übergewicht“: physioswiss, Bern

März 2011
Kursserie Physiotherapie & Ernährung, Basiskurs: physioswiss, Bern

Dezember 2007
„Mikro- und Makronährstoffe“ bei Nahrungsmittelallergie und -unverträglichkeit: Institut für angewandte Biochemie (IABC AG), Zürich

September 2000
Narbenpflege, Narbenentstörung: Guido Tamburin, Interlaken

Dezember 1999
Leiterinnenausbildung Aqaufit: Ryffel Running, Leukerbad

November 1997
Drainage Lymphatique Manuel: Lausanne

Oktober 1994
Verschiedene Knieoperationen und ihre Rehabilitation: Inselspital Bern

Januar 1994
Physiotherapie an Kiefergelenk und Kaumuskulatur: Inselspital Bern

September 1991
Cyriax Kurs Teil II: Interlaken

März 1991
Cyriax Kurs Teil I: Interlaken

März 1991
Fortsetzungskurs in Atemphysiotherapie Teil II: Zieglerspital Bern

November 1990
Fortsetzungskurs in Atemphysiotherapie Teil I: Zieglerspital Bern

Oktober und November 1988
Einführung in die Atemphysiotherapie: K. Stecher/Th. Dumont, Zieglerspital Bern

August und November 1987
Manuelle Therapie der Wirbelsäule (Maitland Konzept): Physiotherapeutisches Institut Boidin, Bern

Mai 1987
Fortbildung Handverletzungen: Inselspital Bern

September bis November 1986
LWS Problematik aus der Sicht verschiedener Methoden: Inselspital Bern

Juni 1985
Einführungskurs in die dreidimensionale Skoliose: Inselspital Bern

März 1985
Taping Seminar: Inselspital Bern

September bis Dezember 1982
Neue Erkenntnisse in der Behandlung von Bandlaesionen am Kniegelenk (Aktive und passive Physiotherapie): Inselspital Bern