Osteopathie für Kinder

Kinder sind nicht einfach kleine Erwachsene. Sie haben eine eigene, typische Anatomie, Physiologie und Pathologie. Ihre Wachstums- und Entwicklungsphase ist besonders von guten Voraussetzungen abhängig und kann durch Osteopathie verbessert werden. Daneben besitzen Kinder auch eine hervorragende vitale Kapazität. Deswegen reagieren sie überraschend gut auf osteopathische Therapien und genesen rasch.

Wie arbeiten Kinderosteopathinnen?

Osteopathie braucht keine Medikamente. Die Kinderosteopathin ertastet, erfühlt und behandelt mit ihren Händen. Funktionelle Störungen werden aufgespürt und mit verschiedenen sanften und effizienten Techniken manuell gelöst.

Dank ihres fein geschulten Fühlungsvermögen in den Händen und des umfassenden Wissens sämtlicher Entwicklungsprozesse der Kinder von der Entstehung im Mutterleib, über Geburt bis zum Ende der Pubertät, passt die Kinderosteopathin ihre Behandlung spezifisch den Bedürfnissen des kindlichen Körpers an. Dabei geht es nicht um die Behandlung einzelner Symptome, sondern darum Ursachen der Beschwerden zu finden und diese behandeln.

Durch ihre anatomischen, physiologischen und embryologischen Kenntnisse und einem Verständnis für Zusammenhänge behandeln Kinderosteopathinnen ganzheitlich und wirkungsvoll.

Wie ist die Ausbildung geregelt?

Osteopathinnen und Osteopathen, die mit Kindern arbeiten, müssen mit speziellem Wissen, tiefem Verständnis und grossem Können den besonderen Ansprüchen der kleinen Patienten gerecht werden. Eltern sollten deshalb ihre Kinderosteopathin nach ihrer Ausbildung fragen und überprüfen.

Eine richtige kinderosteopathische Ausbildung schliesst an die gesamthaft mindestens siebenjährige offizielle Ausbildung zur Osteopathin D.O. (Diploma of Osteopathy) an und dauert danach noch einmal berufsbegleitend dreieinhalb Jahre.

Alle in unserer Praxis tätigen Osteopathinnen sind im Besitz des offiziell anerkannten Titels D.O. und bei allen Krankenkassen anerkannt. Frau Semahat Haktanir ist seit September 2015 zusätzlich ausgebildete Kinderosteopathin PDO und kann durch ihre umfassende, vielfältige Ausbildung und ihrer langjährigen Erfahrung den besonderen Bedürfnissen der Kinder gerecht werden.

Wir sind als Mitglieder beim Schweizerischen Verband der Osteopathen SVO-FSO, beim ErfahrungsMedizinischenRegister EMR, bei der Schweizerischen Stiftung für Komplementärmedizin ASCA, bei der Eidgenössischen Gesundheitskasse EGK sowie bei allen Krankenkassen anerkannt und registriert.